Santorini – Crazy True Love

Ihr fragt euch bestimmt, was die idyllische, Griechische Insel Santorini mit dem Bergischen Land zu tun hat. Diese Geschichte möchten wir unseren Partner TRUE WEDDINGS erzählen lassen. Philipp Kaul und sein Team begleiten mit Foto & Video Hochzeiten regional, europaweit – > und sogar weltweit!

Der Stammsitz ist der jungen Agentur (JUNG, weil es ein junges Team ist, aber mit reichlich Erfahrung!) in Wuppertal und wir sind ganz stolz mit euch diese Arbeiten teilen zu dürfen.

Philipp Kaul:
Alles begann im letzten Jahr als Maria & Florian über eine Empfehlung auf uns aufmerksam geworden sind. Nicht lange hat es gedauert, bis wir zusammen an einem Tisch saßen und über die wahrscheinlich schönste und beliebteste Hochzeitsinsel Europas gesprochen haben. Es ist nicht unbedingt einfach seine Fotografen & Videografen aus Deutschland mitzubringen, trotzdem ist es sinnvoll. Und daran haben die beiden nicht eine Sekunde gezweifelt.

Es ist unglaublich wichtig sich vorher ausführlich kennenzulernen. Vor allem bei einer kleinen Hochzeitsgesellschaft von gerade einmal 16 Personen einschließlich „true weddings“ Team ist es wichtig, dass der Fotograf kein Fremdkörper ist den niemand dabei haben möchte, sondern ein Freund, jemand dem man vertraut. Denn es ist genau dieses Vertrauen, dass sich in jedem Foto dieser Hochzeit widerspiegelt.

Auch für uns war dieses Projekt sehr anstrengend. Am Freitag vor Abflug hatten wir noch eine 16h Stunden Hochzeit in Wuppertal. Anschließend mussten wir die Daten bei uns im Büro sichern und dann direkt zum Flughafen.

Den Samstag haben wir uns dann für das Locationscouting reserviert. Hierbei haben einheimische Fotografen natürlich den Vorteil, dass Sie die komplette Insel auswendig kennen. Wir sind extra einen Tag früher angereist, damit unser Brautpaar keine Nachteile dadurch hat und wir trotzdem alle Traumlocations kennen. Zusätzlich haben wir im Vorfeld mit Weddingplannern & Fotografen vor Ort Kontakt aufgenommen und nett gefragt ob sie uns ihre Lieblingsorte verraten. Viele waren wirklich sehr kollegial. Auch Instagram ist eine tolle Plattform um Shootinglocations zu entdecken.

Am Sonntag ging es dann ganz früh um 5 Uhr morgens los mit einem Pre-Weddingshooting bei Sonnenaufgang. Circa 2 Minuten vom Hotel haben wir am Stand in Kamari traumhafte Aufnahmen gemacht, die die Verliebtheit und Leichtigkeit der beiden extrem gut widerspiegelt. Am Nachmittag sind wir zur Hochzeitslocation nach Imerovigli gefahren um uns einen ersten Eindruck der Gegebenheiten vor Ort zu machen. Wow! Was für eine atemberaubende Hochzeitslocation in luftiger Höhe!

PreWedding Fotoshooting beim Sonnenuntergang

Am Morgen der Hochzeit sind wir zu Florian ins Hotel gefahren und haben ihn beim Styling begleitet. Was bei der Braut immer einen mehrstündiger Aufwand darstellt, ist bei dem Bräutigam recht schnell erledigt. Haare stylen, Hemd und Anzug anziehen, ein paar Kleinigkeiten zurechtrücken und fertig. Da Maria eine sehr natürliche Braut war, ging das Styling bei ihr aber auch recht fix, sodass wir relativ schnell am Mittag mit der Trauung starten konnten. Knapp 15 Gäste haben sich in Imerovigli eingefunden und warteten gespannt auf die Braut. Die Hochzeitsgesellschaft wurde mit einem Shuttle zum Hotel gebracht, denn wo geheiratet wird, wurde bis zum Hochzeitstag selber geheim gehalten.

Die sehr gefühlvolle Trauung unter dem weißen Gazebo vor dieser spektakulären Kulisse ging für die beiden sehr schnell vorbei. Umso besser, dass sie sich jeden Tag in ihrem Leben wieder an diese Momente zurückerinnern können, mit ihrem Hochzeitsvideo und den Fotos.

Traumhafte Kulisse bei der gefühlvollen Trauung

Bei Sonnenuntergang haben die beiden frisch verheirateten dann ihren First Dance getanzt. Alles war sehr romantisch und als dann noch zwei Feuerwerke links und rechts von Maria und Florian gezündet wurden, war die Traumkulisse für den Hochzeitstanz komplett. Direkt im Anschluss an
den Tanz durften auch die Gäste ordentlich Party machen. Die Stimmung war total ausgelassen und da wir die Gesellschaft nach einigen Tagen und zahlreichen gemeinsamen Abendessen gut kannten, haben wir auch mitgefeiert. So fühlten sich die Gäste nicht beobachtet und wir waren ein Teil der Hochzeitsgesellschaft.

Am nächsten Morgen war dann endlich Ausschlafen angesagt. Das konnten wir auch wirklich sehr gut gebrauchen, denn viel Schlaf hatten wir nicht. Dann stand das Afterwedding Shooting an. Als Location haben wir uns die bekannte Stadt Oia ausgesucht. Sie ist besonders bekannt für die zahlreichen weißen Häuser, die charakteristisch für Santorini sind. Man sollte auf jeden Fall die Uhrzeit beachten, zu der man nach Oia fährt, denn dies ist der touristischste Teil der Insel. Viele „Geheimorte“ gibt es hier nicht mehr, deshalb sind wir nach dem Motto „Dreistigkeit siegt“ diverse Schlangen umgangen. Schließlich hatten wir eine Braut dabei die gerade erst geheiratet hat. Trotzdem ernteten wir einige böse Blicke von gleichgesinnten Touristen.

Uns fehlen die Worte – wunder wunder schön!

Abschließend kann man sagen, dass der gesamte Santorini Trip ein voller Erfolg war! Wir haben die schöne, wie auch anstrengende Zeit in vollen Zügen genossen und können nun auf ein Ergebnis zurückblicken, das uns mit viel Stolz erfüllt.

Schaut euch unbedingt dieses wunderschöne Video an:

Traumhochzeit auf Santorini, begleitet von TRUE WEDDINGS

True Weddings
Philipp Kaul
Wiescher Straße 13
42277 Wuppertal
E-Mail: info@true-weddings.com
Tel: 0151-28422808

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.